News – Aufzuchtferkel

Saugferkel gekonnt beifüttern

Um auch in größeren Würfen weitgehend homogene Absetzgruppen zu erreichen, hat es sich bewährt, die Ferkel bereits in der Abferkelbucht zuzufüttern. Das Beifüttern der Saugferkel erhöht die Überlebenschancen insbesondere der kleineren Tiere.

Nach der Kolostrumaufnahme sollte möglichst früh mit der Beifütterung gestartet werden. Das Gewöhnen an feste Nahrung bereitet die Ferkel auf die kritische Phase des Absetzens vor.

Mit Fütterung Hitzestress vorbeugen

Bei hohen Temperaturen fällt es schwer, besonders säugende Sauen in Fresslaune zu halten. Mit einer angepassten Fütterungsstrategie lässt sich aber auch im Sommer eine ausreichende Futteraufnahme gewährleisten.

Darmentwicklung bei jungen Ferkeln fördern

Ein gesunder Darm ist entscheidend für die Entwicklung eines gesunden Ferkels. Das Ferkel wird ohne eigenen Immunstatus geboren und hat zu Beginn lediglich eine passive Immunität, welche es durch maternale Antikörper über das Kolostrum der Sau bekommt.

Die besten Ideen „wachsen“ im Stall

Schon bei der Fütterung der Jungtiere wird der Grundstein für den betriebswirtschaftlichen Erfolg gelegt. Niemand sonst kennt die Ansprüche der Tiere an das Futter so gut wie der Landwirt selbst. Deshalb ist uns bei unserer täglichen Arbeit eines besonders wichtig: Die Nähe zur Praxis!

Der regelmäßige Austausch zu Praktikern ist durch nichts zu ersetzen und bildet einen wichtigen Baustein in der Produktentwicklung bei BEWITAL agri. Auf unserer Partnerfarm können wir die Produkte vor Markteinführung unter praktischen Bedingungen auf den Nutzen für das Tier testen. Nur, wenn das Produkt auch im Praxiseinsatz über einen längeren Zeitraum die erwünschte Wirkung zeigt, kommt es in den Verkauf.

BEWI-SAN Piglet Start

Produktbild BEWI-SAN Piglet Start

Die Herausforderung: Ferkel kommen ohne eigenes Immunsystem auf die Welt. Die frühe Kolostrumaufnahme ist deshalb für die Neugeborenen essenziell. Denn infolge der Plazentaschranke beim Schwein werden die Ferkel ohne maternale Antikörper und somit ohne Infektionsschutz geboren. Eine unverzügliche und bedarfsdeckende Versorgung mit Kolostrum ist daher unerlässlich und spielt im Abferkelmanagement eine entscheidende Rolle. Aufgrund von […]

BEWI-SAN Digest

Produktbild BEWI-SAN Digest

BEWI-SAN Digest ist ein Diätergänzungsfuttermittel für Ferkel zur Stabilisierung des Wasser- und Elektrolythaushaltes aber auch zur Unterstützung der Verdauung. Die Herausforderung: Auftretender Durchfall ist nicht immer infektiös bedingt. Auch nicht-infektiöse Faktoren können Durchfall verursachen. Dazu zählen zum Beispiel Fütterungsfehler, Futterumstellungen oder eine unzureichende Hygiene. Bei Durchfall ist sofortiges Reagieren wichtig, um eine Dehydrierung und Unterversorgung […]

BEWI-MILK® Piglet Grow

Die Herausforderung: Die ausreichende Versorgung der Ferkel mit hochwertigen Futtermitteln stellt aufgrund der steigenden Wurfgröße eine besondere Herausforderung dar. Die hierbei verwendeten Futtermittel müssen höchsten Ansprüchen genügen und dabei stets an den Bedarf der Tiere angepasst sein. Besonderes Augenmerk gilt der enzymatischen Verdauung der Ferkel. Ab der 2. Lebenswoche sind die Ferkel mehr und mehr […]

BEWI-PIG® 35-11

Die Herausforderung: Besonders in der Absetzphase sowie in der frühen Aufzucht ist das Verdauungssystem des Ferkels noch nicht voll entwickelt. Sojaextraktionsschrot wird meist als alleinige Proteinquelle verwendet. Dies führt bei jungen Ferkeln jedoch oft zu Verdauungsproblemen. Zurückzuführen ist dies auf die noch enthaltenen antinutritiven Stoffe. Wichtig in dieser Phase ist, neben der Energieversorgung über hochwertige […]

BEWI-PIG® 20-20

Die Herausforderung: Besonders in der Absetzphase sowie in der frühen Aufzucht ist das Verdauungssystem des Ferkels noch nicht voll entwickelt. Sojaextraktionsschrot als alleinige Proteinquelle führt bei jungen Ferkeln aufgrund der noch enthaltenen antinutritiven Stoffe oft zu Verdauungsproblemen. Wichtig in dieser Phase ist, neben der Energieversorgung über hochwertige Fette, die Versorgung mit hochverdaulichen Kohlenhydraten und Proteinen.

BEWI-PIG® 50 L

Die Herausforderung: In der Ferkelaufzucht steht eine altersgerechte Rationsgestaltung im Vordergrund. Diese muss den Energie- und Nähstoffbedarf decken. Nur so können Betriebe die Forderung nach einheitlichen, frohwüchsigen und vitalen Tieren erfüllen. Das ermöglicht eine problemlose Aufzucht. Der Verdauungstrakt junger Ferkels ist zunächst an die Verdauung von Fett angepasst. Aber auch von Milchprotein und Milchzucker (Laktose). […]

BEWI-PIG® 80 L

Die Herausforderung: In der Ferkelaufzucht steht eine altersgerechte Rationsgestaltung im Vordergrund. Diese muss den Energie- und Nährstoffbedarf decken. Eine gezielte Fütterung trägt entscheidend zur Absicherung einer erfolgreichen Aufzucht bei. Was das Ferkel in dieser Zeit versäumt, kann es später nicht mehr aufholen. Nach der Geburt ist die Enzymtätigkeit des Ferkels zunächst auf die Milch als […]

BEWI-SPRAY® 99 L

Die Herausforderung: Durch die Züchtung hat sich das Wachstums- und Leistungsvermögen von Rindern, Schweinen und Geflügel deutlich gesteigert. Damit geht ein deutlich höherer Energiebedarf einher. Für eine erfolgreiche sowie wirtschaftliche Tierhaltung ist es daher wichtig, die Futterration optimal zu gestalten. Also sollten hochverdauliche und energiereiche Einzelkomponenten eingesetzt werden. Nur so ist es möglich die Vitalität […]

BEWI-FATRIX® SynerG+

Der Hintergrund: Aufgrund der schnellen und effektiven energieliefernden Eigenschaften kommt den mittelkettigen Fettsäuren (MCFA) in der Tierernährung eine besonders hohe Bedeutung zu. Die verschiedenen MCFA dienen unter anderem als Energielieferant für die Darmzellen, zur Wachstumsleistung und zur Optimierung der Aufzucht von Ferkeln. Unter den verschiedenen MCFA hat sich besonders die Laurinsäure im Einsatz etabliert. Eine […]

BEWI-SAN Pulmo

Produktbild BEWI-SAN Pulmo

Die Herausforderung: In der Aufzucht soll das Wachstumspotential der Tiere optimal ausgenutzt werden. Belastungen in dieser Phase kosten das Tier Energie und damit meist auch Wachstum. Die Unterstützung des Immunsystems ist daher von großer Bedeutung. So können Wachstumsdepressionen vorgebeugt und finanzielle Einbußen eingedämmt werden. Belastungsfaktoren können z.B. Transporte, Ein-/Umstallungen oder Futterumstellungen sein. Appetitanregende Stoffe können zudem die […]