Zur Stabilisierung der Wachstums­leistung
bei Atemwegs­erkrankungen und Entzündungen


BEWI-SAN Pulmo

Die Herausforderung:

Oft verursacht eine Erkrankung der Atemwege erhebliche wirtschaftliche Verluste. Der Auslöser für Lungenerkrankungen sind häufig Stresssituationen. Eine Erkrankung der Lunge lässt sich in der Regel auf unbelebte und belebte Stressoren zurückführen.

Zu den unbelebten Stressoren gehören z.B. Transporte, Ein-/Umstallungen oder Futterumstellungen. Belebte Stressoren können z.B. Viren oder Bakterien sein.

Entzündungen kosten dem Tier Energie und somit meistens auch Wachstum. Zur Prophylaxe von Atemwegserkrankungen ist daher die Unterstützung des Immunsystems enorm wichtig. So können finanzielle Einbußen eingedämmt und Wachstumsdepressionen vorgebeugt werden.

Ihre Vorteile:

  • Mit appetitanregendem und schleimlösenden Bockshornklee
  • Vorbeugung von Erkältungskrankheiten und Atemwegserkrankungen
  • Zur Prophylaxe von Wachstumsdepressionen
  • Vermeidung von finanziellen Einbußen
  • Für die Fütterung „ohne Gentechnik“ geeignet (VLOG-geprüft)
  • Direkt vom Hersteller

Unsere Lösung:

Unser Ergänzungsfuttermittel BEWI-SAN Pulmo wurde zur Stabilisierung der Wachstumsleistung von Aufzuchtkälbern, Fressern und Ferkeln entwickelt.

  • Unterstützt das Tier bei der Bewältigung von Entzündungsprozessen und Atemwegsinfektionen
  • Ausgeglichene Futteraufnahme auch in Stresssituationen
  • Regt die Verdauungsorgane an
  • Optimiert die Absorption der Nährstoffe
  • Unterstützt die Abwehrkräfte
  • Fördert gleichmäßiges und gesundes Wachstum
  • Beugt Wachstumsdepressionen vor

Anwendungsbereich:

Für Aufzucht von Kälbern, Fressern und Ferkeln. Einsatz während der gesamten Tränkephase möglich, insbesondere bei Belastung verwenden.

Dosierung:

Kälber/Fresser: 10 g BEWI-SAN Pulmo pro Tier und Tag in die Milchtränke einrühren und über die gesamte Tränkezeit verfüttern.

Ferkel: Bis zu 3,5 – 5 kg BEWI-SAN Pulmo je Tonne Mischfutter im Aufzucht- bzw. Absetzfutter einsetzen.

    Das sagen unsere Kunden über BEWI-SAN Pulmo

    Die Kälber entwickeln sich einfach besser!

    „Wir setzen BEWI-SAN Pulmo seit etwa einem Jahr direkt nach der Metaphylaxe in der Fresseraufzucht ein. Seitdem sind die Kälber gesünder und auch der Arzneimitteleinsatz ist deutlich zurückgegangen.“

    Bernard Rechtien
    (Fresseraufzüchter aus Grandorf, Niedersachsen)