Bei Ferkeldurchfall
(nicht-infektiös)


BEWI-SAN Digest

Die Herausforderung:

Durchfall ist eine der bedeutendsten Krankheiten in der Ferkelproduktion und zugleich die häufigste Todesursache. Die Folgen sind verheerend: Immense finanzielle Verluste durch Totalausfälle, reduzierte Leistungen, erhöhter Arbeitsaufwand sowie Tierarzt- und Medikamentenkosten.

Der auftretende Durchfall ist dabei nicht immer infektiös bedingt, sondern kann auch durch nicht-infektiöse Faktoren ausgelöst werden. Dazu zählen zum Beispiel Fütterungsfehler, Futterumstellungen oder eine unzureichende Hygiene.

Bei Durchfall ist sofortiges Reagieren wichtig, um eine Dehydrierung und Unterversorgung des Ferkels zu verhindern. Der Bedarf an Nährstoffen und Energie muss daher schnellstmöglich wieder ausgeglichen werden. Saugferkeldurchfall darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn bereits im jungen Ferkelalter werden die Grundlagen für vitale und frohwüchsige Tiere gelegt.

Ihre Vorteile:

  • Stabilisiert die Verdauung
  • Sorgt für eine frühe Futteraufnahme
  • Mit appetitanregenden Substanzen
  • Einfache Handhabung, kein Risiko für Verderb
  • Für die Fütterung „ohne Gentechnik“ geeignet (VLOG-geprüft)
  • Direkt vom Hersteller

Unsere Lösung:

Unser Diätergänzungsfuttermittel BEWI-SAN Digest wurde speziell zur Stabilisierung des Wasser- und Elektrolythaushaltes und zur Unterstützung der physiologischen Verdauung hergestellt.

  • Diätergänzungsfuttermittel mit natürlichen, diätetischen Komponenten
  • Appetitanregende Substanzen erhöhen die frühe Futteraufnahme
  • Gleicht den Elektrolyt- und Flüssigkeitsverlust aus
  • Normalisiert die Darmfunktion
  • Schnelle Vitalisierung der Ferkel
  • Stabilisiert das Immunsystem und liefert schnelle Energie

Anwendungsbereich:

Bei Futterumstellung, nach Einstallung/Umstallung, nicht-infektiösem oder sporadischem Durchfall und zur ersten Futteraufnahme.

Dosierung:

Als Starterfutter für Saugferkel und/oder im Falle von schwerem Durchfall: 75 – 90 g in 1 Liter lauwarmen Wasser einrühren; ab dem 2. Lebenstag in kleinen Mengen füttern, bis Ferkelmilch angeboten wird. Bei schwerem Durchfall 3 Tage lang füttern und dann wie bei leichtem Durchfall anwenden.

Zur Unterstützung der Verdauung und/oder im Falle von leichtem Durchfall: 50 g in 1 Liter Ferkelmilch einrühren oder in 1 kg Mischfutter einmischen; Anwendung: 3 Tage

Zur Unterstützung nach dem Absetzen oder bei Futterumstellung: 75 – 90 g in 1 Liter lauwarmem Wasser einrühren; unmittelbar nach Absetzen, restriktiv und in mehreren Portionen über den Tag verteilt füttern; Anwendung: 3 – 4 Tage