Hohe Sicherheit durch Molkenprotein


BEWI-MILK® AZ 9

Die Herausforderung:

Bei der Aufzucht von Kälbern stehen Wachstum, Sicherheit und die bestmögliche Ausschöpfung des Wachstumspotentials im Vordergrund. Je nach Aufzuchtziel und Marktlage können Betriebe zwischen zwei Arten von Milchaustauschern wählen: Milchaustauscher auf Basis von Magermilch oder auf Basis von Molkenpulver.

Die Praxis zeigt, dass auch mit Produkten auf Molkenpulverbasis hohe Zunahmen realisiert werden können. Bei der Wahl des Produktes muss jedoch berücksichtigt werden, dass das Verdauungssystem junger Kälber sehr sensibel ist.

Daher empfiehlt sich besonders in den ersten Lebenswochen der Einsatz hochwertiger Proteinquellen. Nur so können Verdaulichkeit und hohe Zuwachsleistungen sichergestellt werden.

Ihre Vorteile:

  • Enthält hochwertige Proteinquellen
  • Voll automatentauglich
  • Für die Fütterung „ohne Gentechnik“ geeignet (VLOG-geprüft)
  • Direkt vom Hersteller

Unsere Lösung:

Unser Milchaustauscher BEWI-MILK® AZ 9 gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit durch hochwertiges Molkenprotein.

  • Hoher Anteil an Albumin und Globulin
  • Unterstützt die schnelle Entwicklung zum Wiederkäuer
  • Hervorragend geeignet ab der ersten Lebenswoche
  • Enthält unser BEWITAL-Vorsorge-System (BVS 2.0) mit allen wichtigen Sicherheitskomponenten für eine erfolgreiche Kälberaufzucht

 

 

Anwendung und Dosierung:

140 – 160 g Milchaustauscher je Liter warmes Wasser (max. 45 °C). Bei intensiver Aufzucht sowie in den Wintermonaten 160 g je Liter dosieren.

Bei intensiver Aufzucht sowie in den Wintermonaten 160 g je Liter dosieren.


Info:

Detaillierte Tränkepläne sind hier einzusehen.